English  |  Kontakt  |  Impressum  |  


Vorträge / Artikel / Bücher

1848. 1918. 2018. 8 Wendepunkte der Weltgeschichte

Hannes Androsch. Heinz Fischer. Bernhard Ecker (Hg.) 1848. 1918. 2018. 8 Wendepunkte der Weltgeschichte. Brandstätter. Wien 2017

ISBN 978-3-7106-0142-2 (34,90 Euro)

Erscheinungsdatum: 16.10.2017

Presseinformation
Inhaltsverzeichnis
H.Androsch_Epilog
Presse

 


Vorwort. Der sog. "Austro-Keynesianismus" der 1970er-Jahre - und Lehren für die Gegenwart

H. Androsch. Vorwort. Der sog. "Austro-Keynesianismus" der 1970er-Jahre - und Lehren für die Gegenwart. In: Ch. Dirninger. Austro-Keynesianismus. Zur wirtschaftspolitischen Rolle des Staates. R. Kriechbaumer, F. Schausberger, H. Weinberger (Hg.). Schriftenreihe des Forschungsinstitutes für politisch-historische Studien der Dr.-Wilfried-Haslauer-Bibliothek. Salzburg. Böhlau Verlag. Wien. Köln. Weimar. 2017

ISBN 978-3-205-20519-7 (45,00 Euro)

Inhaltsverzeichnis
Vorwort

 


Ein chinesisches Jahrhundert?

H. Androsch. B. Ecker. Ein chinesisches Jahrhundert? In: Europäische Rundschau. 2017/3. S. 1-7

Beitrag

 


Die Universitäten im digitalen Zeitalter: Von der mittelalterlichen universitas zum globalen knowledge network hub

H. Androsch. J. Gadner. A. Graschopf. Die Universitäten im digitalen Zeitalter: Von der mittelalterlichen universitas zum globalen knowledge network hub. In: Rat für Forschung und Technologieentwicklung (Hg.). Zukunft und Aufgaben der Hochschulen. Digitalisierung - Internationalisierung - Differenzierung. LIT Verlag GmbH & Co. KG. Wien 2017

ISBN 978-3-643-50826-3

Inhaltsverzeichnis
Vorwort_H.Androsch_M.Hengstschlaeger_A.Graschopf
Buchbeitrag_H.Androsch_J.Gadner_A.Graschopf
Presse

 


Universities in the Digital Age: From the medieval universitas to the global knowledge network hub

H. Androsch. J. Gadner. A. Graschopf. Universities in the Digital Age: From the medieval universitas to the global knowledge network hub. In: Austrian Council for Research and Technology Development (Ed.). Prospects and Future Tasks of Universities. Digitalization - Internationalization - Differentiation. LIT Verlag GmbH & Co. KG. Vienna 2017

ISBN 978-3-643-90937-4 

Table_of_Contents
Preface_H.Androsch_M.Hengstschlaeger_A.Graschopf
Contribution_H.Androsch_J.Gadner_A.Graschopf

 


Leben im Zeichen des Wandels. Living in times of change.

H. Androsch. Leben im Zeichen des Wandels. Living in times of change. In: art:phalanx (Hg.). Technologie im Gespräch 2017. Discussing Technology 2017. Digitalisierung. Digitisation. Jahrbuch anlässlich der Alpbacher Technologiegespräche 2017. Amalthea Signum Verlag GmbH. Wien 2017.

ISBN 978-3-99050-115-3

Einleitung_H._Androsch
Presse

 


Symbiotische Zusammenarbeit

H. Androsch. Symbiotische Zusammenarbeit. 

In: Margret Wenzel-Jelinek (Hg.). Kreisky und kein Nachfolger. Ueberreuter. Wien. 2017

ISBN: 978-3-8000-7687-1 

Inhaltsverzeichnis
Buchbeitrag_H.Androsch
Ueber_die_Herausgeberin
Presse

 


Einspruch. Der Zustand der Republik und wie sie noch zu retten ist

H. Androsch. J. Moser. Einspruch. Der Zustand der Republik und wie sie noch zu retten ist. Aufgezeichnet von P. Pelinka. edition a. Wien 2016

ISBN: 978-3-99001-200-0 (16,90 Euro)

Buchumschlag
Pressekonferenz
Presse_bis_2016
Presse_ab_2017

 


Never give up

Reprint (not for sale) from the first edition of: Hannes Androsch. Never give up. Biographical Evaluation and Outlook. Written by Peter Pelinka. Translated by Ciarán Cassidy. Ecowin. Wals near Salzburg.

ISBN 978-3-7110-0068-2

-Content

-Prologue 

-Outlook: The World and Europe

-A Retrospective Appraisal: A Personal Interview

-Epilogue. What I consider important: Ten recommendations for young people 

pdf Datei (0,11 MB)

 


H. Androsch. Niemals aufgeben. Lebensbilanz und Ausblick

ecowin. Wals bei Salzburg 2015

ISBN: 978-3-7110-0068-2 (24,95 Euro)

E-ISBN: 978-3-7110-5125-7 (18,99 Euro)

Verlagsinfo_und_Presseaussendung
Buchpremiere_(weitere_Praesentationen_siehe_Vortraege)
Presse_bis_09.2015
Presse_ab_10.2015
Kurzfim Buchpremiere © AIC; Film: Film4Profit GmbH; Kamera: Fritz Erjautz

 


Österreich - Wohin soll das Land gehen?

H. Androsch. J. Taus (Hg.) Österreich - Wohin soll das Land gehen? Überlegungen zur wirtschaftlichen Zukunft des Landes. nwV. Wien 2015. ISBN: 978-3-7083-1034-2

Verlagsinfo
Vorwort_Inhaltsverzeichnis
H.Androsch.Solide_Staatsfinanzen
Presse_bis_05.2015
Presse_ab_06.2015

 


1814. 1914. 2014. 14 Ereignisse, die die Welt verändert haben

Hannes Androsch. Manfred Matzka. Bernhard Ecker (Hg.) 1814. 1914. 2014. 14 Ereignisse, die die Welt verändert haben. Brandstätter. Wien 2014

ISBN 978-3-85033-807-3 (34,90 Euro)

E-Book. ISBN 978-3-85033-854-7 (24,90 Euro)

Verlagsinfo.Inhaltsverzeichnis.Autorenverzeichnis
H.Androsch.Prolog_und_Epilog
Buchpremiere_(weitere_Praesentationen_siehe_Vortraege)
Presse_bis_Oktober_2014
Presse_ab_November_2014

 


1814. 1914. 2014. 14 Events That changed the World

Reprint (not for sale) from the first edition of: Hannes Androsch. Bernhard Ecker. Manfred Matzka (Ed.) 1814. 1914. 2014. 14 Events That Changed the World. Christian Brandstätter Verlag. Wien

ISBN 978-3-85033-807-3 (Translated from German)

Contents_(Translated_from_German)
Prologue_and_Epilogue_(Translated_from_German)
Presentation_at_the_Austrian_Consulate_General_New_York

 





Zum Lesen von zur Verfügung stehenden pdf-files wird der Adobe Acrobat Reader benötigt:
Adobe Acrobat Reader


Terminvorschau

Buchpräsentation: 1848. 1918. 2018. 8 Wendepunkte der Weltgeschichte

04.12.2017, 18.30 Uhr, Festsaal der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2, 1010 Wien

 



News

H. Androsch zum Thema "Steueroptimierung in Malta"

Ö1 Journal um acht, 16.11.2017

 

Präsentation der WIFO Studie "Österreich 2025 - Die Rolle ausreichender Basiskompetenzen in einer digitalisierten Arbeitswelt", die im Auftrag der Hannes Androsch Stiftung bei der ÖAW erstellt wurde.

30.10.2017, 9:30 Uhr, Österreichische Akademie der Wissenschaften, 1010 Wien

Oberösterreichische Nachrichten, 11.11.2017

Kurier Gesamtausgabe, 31.10.2017

Kronen Zeitung (Wien Morgenausgabe), 31.10.2017

Die Presse, 31.10.2017

Der Standard, 31.10.2017

Österreich, 31.10.2017

Vorarlberger Nachrichten, 31.10.2017

Kleine Zeitung Steiermark + Graz, 31.10.2017

Salzburger Nachrichten, 31.10.2017

Heute - Aktuell in den Tag, 31.10.2017

Tiroler Tageszeitung, 31.10.2017

Wiener Zeitung, 31.10.2017

APA OTS, 30.10.2017

 

 

Die Ausseer bündelten alle ihre Kräfte, darunter H. Androsch, um ihr kleines Skigebiet zukunftsfit zu machen.

Oberösterreichische Nachrichten Salzkammergut, 30.10.2017

 

H. Androsch: "Wir sind immer weniger in der Lage, die zunehmende Miniaturisierung zu bewältigen, können aber auch nicht die gesicherte Verfügbarkeit und Qualitätssicherung gewährleisten."

Trend Premium, 43/2017

 

Die Roboter kommen - Zukunft ohne Arbeit? Kommentar

Vorarlberger Nachrichten, 28.10.2017

 

H. Androsch: "Die österreichische Forschung hat ein Input-Output-Problem."

Kurier Gesamtausgabe, 28.10.2017

 

H. Androsch: "Es wird alles anders gleichbleiben". Interview

www.heute.at, 26.10.2017

 

H. Androsch über eine rot-blaue Koalition: "Wenn ein paar Grundsatzfragen geklärt werden können, hätte ich keine Bedenken."

Profil, 23.10.2017

 

H. Androsch: "Partei der Älteren wird Zukunft nicht gewinnen". Interview

www.heute.at, 20.10.2017

 

H. Androsch und G. Kapsch drängen Politik zu einem Bildungsgipfel

Kurier Gesamtausgabe, 19.10.2017

 

H. Androsch über die Frage, wohin sich die Sozialdemokratie entwickeln sollte. Kommentar

Kleine Zeitung Steiermark + Graz, 19.10.2017

 

Mit "Reförmchen" schaffe man keine Chancengleichheit für Jugendliche aus bildungsfernen Schichten, so H. Androsch.

Wiener Zeitung, 19.10.2017

 

H. Androsch am Welser Wirtschaftsempfang

Oberösterreichische Nachrichten Wels, 19.10.2017

 

H. Androsch warnt vor zwei Lawinen, die über den künftigen österreichischen Budgets hängen.

Wirtschaftsnachrichten Donauraum, 10/2017

 

H. Androsch: "Wir tragen einen Rucksack, der unsere Wettbewerbsfähigkeit dramatisch gefährdet."

Wirtschaftsnachrichten Donauraum, 10/2017

 

Wahlstudio 2017. H. Androsch forderte die künftige Regierung auf, die Digitalisierung voranzutreiben und den Klimawandel und die Bildung auf die Agenda zu setzen.

Salzburger Nachrichten, 16.10.2017

 

Wahl 2017. H. Androsch: "Nach einem Wahlsonntag kommt ein Wahlmontag und jetzt geht es um die wichtigen Zukunftsthemen."

Vorarlberger Nachrichten, 16.10.2017

 

H. Androsch beim "Austrian Research and Innovation Talk" in Austin: "Die amerikanischen Hochschulen seien durch die besten Köpfe, die zum Beispiel aus Europa, aber auch aus Asien einwanderten, zu ihrem Ruf gekommen."

Die Presse, 14.10.2017

Der Standard, 11.10.2017

 

H. Androsch über BK Ch. Kern: "Mann der Zukunft". Interview

Österreich, 01.10.2017

 

H. Androsch über die Regulierungswut und Steuerlast in Österreich im Vergleich zu anderen. Kommentar

Kleine Zeitung Steiermark + Graz, 29.09.2017

 

Hotel VIVAMAYR: Professionell zu neuen Kräften

Gewinn, 10/2017

 

H. Androsch ist seit drei Jahren im Beratergremium des Bürgermeisters der größten Stadt der Welt, Chongqing. Heuer hat er dort den Vorsitz bei der Zukunftskonferenz für eine Pilot-Freihandelszone in Chongqing.

Österreich, 26.09.2017

 

Steuern: Raub ohne Sünde? Kommentar

Vorarlberger Nachrichten, 23.09.2017

 

Steuern. Gegen die vorliegenden Steuerkonzepte der Parteien sei "Alchemie eine Naturwissenschaft", meint H. Androsch. Er kritisiert "lächerliche Inszenierungen".

Die Presse, 23.09.2017

 

Steuerpolitik. H. Androsch moniert, dass in den angekündigten Wahlkampf-Steuerprogrammen Klarheit fehle.

Tiroler Tageszeitung, 23.09.2017

 

H. Androsch über Angela Merkel

News, 22.09.2017

 

H. Androsch: "Die Steuerreform-Versprechen im Wahlkampf bestehen aus unplausiblen Überschriften. Im Vergleich dazu ist Alchemie eine Naturwissenschaft." Kommentar

Oberösterreichische Nachrichten, 22.09.2017

 

H. Androsch fordert grundlegende Reformen: "Steuersenkung überfällig, dennoch bleibt wenig netto."

Kronen Zeitung Gesamtausgabe, 21.09.2017

 

H. Androsch hält nichts von der Umverteilungsdebatte

Salzburger Nachrichten, 16.09.2017

 

H. Androsch: "Wenn wir wollen, dass alles bleibt, wie es ist, muss sich alles ändern." Interview

Wirtschaftsnachrichten Special, 09/2017

 

In Österreich fehlt es immer noch am Mut zu Neuerungen und an entsprechenden Investitionen. H. Androsch erkennt keine nennenswerten Fortschritte.

Wirtschaftszeitung Special, 09/2017

 

H. Androsch spricht über Österreichs Hochschulbildung und was dafür getan werden sollte: "Wir brauchen mehr Personal." Interview

Profil, 04.09.2017 

 

Afrika und Mozart am Loser. H. Androsch: "Musik hat es zu allen Zeiten geschafft, Menschen unterschiedlicher Herkunft einander näherzubringen."

Alpenpost, 18/2017

 

Alpbach 2017. H. Androsch: "Es gilt vor allem, die Potenziale der Digitalisierung zu nutzen und sich nicht in "Retro-Träumereien" zu verlieren."

Wiener Zeitung, 25.08.2017

 

H. Androsch drängt auf eine "digitale Alphabetisierung".

Die Presse, 24.08.2017

 

Uni-Milliarde war nur "lebensrettende Blutspende". H. Androsch fordert mehr Geld für FWF und Unis.

Der Standard, 23.08.2017

 

Prominente Gäste beim traditionellen Kiritog-Bierempfang in Altaussee, darunter H. Androsch.

Oberösterreichische Nachrichten, 22.08.2017

 

H. Androsch: "Bildung und Forschung stärker in den Fokus rücken". Interview

APA Science, 22.08.2017

 

Beständigkeit durch Wandel. Kommentar

Vorarlberger Nachrichten, 19.08.2017

 

H. Androsch: "Wir sind bei der Digitalisierung ein Nachzügler". Interview

Wiener Zeitung, 19.08.2017

 

BK Kern sieht sich und SPÖ durch Affäre nicht belastet. H. Androsch bezeichnet Verhalten als "grob fahrlässig".

Der Standard, 17.08.2017 

 

Es wird eng für die SPÖ. H. Androsch sagt "Nein" auf die Frage, ob die SPÖ diese Wahl noch gewinnen könne.

Salzburger Nachrichten, 17.08.2017 

 

Neuer Streit, neue Allianzen. Essay von H. Androsch und B. Ecker

Trend Science 2017

 

Pensionsreform. Schon 2012 forderte eine parteiübergreifende Gruppe, darunter H. Androsch, eine Pensionsreform nach dem Vorbild Schwedens.

Der Standard, 05.08.2017