English  |  Kontakt  |  Impressum  |  


Vorträge / Artikel / Bücher

Symbiotische Zusammenarbeit

H. Androsch. Symbiotische Zusammenarbeit. 

In: Margret Wenzel-Jelinek (Hg.). Kreisky und kein Nachfolger. Ueberreuter. Wien. 2017

ISBN: 978-3-8000-7687-1 

Inhaltsverzeichnis
Buchbeitrag_H.Androsch
Ueber_die_Herausgeberin
Presse

 


Einspruch. Der Zustand der Republik und wie sie noch zu retten ist

H. Androsch. J. Moser. Einspruch. Der Zustand der Republik und wie sie noch zu retten ist. Aufgezeichnet von P. Pelinka. edition a. Wien 2016

ISBN: 978-3-99001-200-0 (16,90 Euro)

Buchumschlag
Pressekonferenz
Presse_bis_2016
Presse_ab_2017

 


Vorwort. Betrachtungen über Werden und Verschwinden der Creditanstalt.

H. Androsch. Vorwort. Betrachtungen über Werden, Wirken und Verschwinden der Creditanstalt, und warum Geschichts- wie Zukunftsvergessenheit wirtschafts- und gesellschaftspolitische Kardinalsünden sind. In: F. Weber. Vor dem großen Krach. Österreichs Banken in der Zwischenkriegszeit am Beispiel der Credit-Anstalt für Handel und Gewerbe. Studien zur Wirtschaftsgeschichte und Wirtschaftspolitik. Hg. von H. Matis und R. Sandgruber. Band 9. Böhlau Verlag. Wien. Köln. Weimar. 2016

ISBN:  978-3-205-78790-7 (60,00 Euro)

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Buchpraesentation
Presse

 


Europa - wie weiter?

H. Androsch. B. Ruttensteiner. Europa - wie weiter? In: Europäische Rundschau. 2016/3. S. 49-69

Inhaltsverzeichnis
Beitrag

 


Never give up

Reprint (not for sale) from the first edition of: Hannes Androsch. Never give up. Biographical Evaluation and Outlook. Written by Peter Pelinka. Translated by Ciarán Cassidy. Ecowin. Wals near Salzburg.

ISBN 978-3-7110-0068-2

-Content

-Prologue 

-Outlook: The World and Europe

-A Retrospective Appraisal: A Personal Interview

-Epilogue. What I consider important: Ten recommendations for young people 

pdf Datei (0,11 MB)

 


H. Androsch. Niemals aufgeben. Lebensbilanz und Ausblick

ecowin. Wals bei Salzburg 2015

ISBN: 978-3-7110-0068-2 (24,95 Euro)

E-ISBN: 978-3-7110-5125-7 (18,99 Euro)

Verlagsinfo_und_Presseaussendung
Buchpremiere_(weitere_Praesentationen_siehe_Vortraege)
Presse_bis_09.2015
Presse_ab_10.2015
Kurzfim Buchpremiere © AIC; Film: Film4Profit GmbH; Kamera: Fritz Erjautz

 


Die Gestaltung der Zukunft

H. Androsch. J. Gadner. Die Gestaltung der Zukunft. In: Rat für Forschung und Technologieentwicklung (Hg.). Die Gestaltung der Zukunft. Wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Dimensionen von Innovation. Echomedia. Wien 2015. ISBN: 978-3-902900-93-7. S. 8-41

Inhalt_Autoren
H.Androsch.J.Gadner.Die_Gestaltung_der_Zukunft
Einladung_Buchpraesentation
Presse

 


Österreich - Wohin soll das Land gehen?

H. Androsch. J. Taus (Hg.) Österreich - Wohin soll das Land gehen? Überlegungen zur wirtschaftlichen Zukunft des Landes. nwV. Wien 2015. ISBN: 978-3-7083-1034-2

Verlagsinfo
Vorwort_Inhaltsverzeichnis
H.Androsch.Solide_Staatsfinanzen
Presse_bis_05.2015
Presse_ab_06.2015

 


1814. 1914. 2014. 14 Ereignisse, die die Welt verändert haben

Hannes Androsch. Manfred Matzka. Bernhard Ecker (Hg.) 1814. 1914. 2014. 14 Ereignisse, die die Welt verändert haben. Brandstätter. Wien 2014

ISBN 978-3-85033-807-3 (34,90 Euro)

E-Book. ISBN 978-3-85033-854-7 (24,90 Euro)

Verlagsinfo.Inhaltsverzeichnis.Autorenverzeichnis
H.Androsch.Prolog_und_Epilog
Buchpremiere_(weitere_Praesentationen_siehe_Vortraege)
Presse_bis_Oktober_2014
Presse_ab_November_2014

 


1814. 1914. 2014. 14 Events That changed the World

Reprint (not for sale) from the first edition of: Hannes Androsch. Bernhard Ecker. Manfred Matzka (Ed.) 1814. 1914. 2014. 14 Events That Changed the World. Christian Brandstätter Verlag. Wien

ISBN 978-3-85033-807-3 (Translated from German)

Contents_(Translated_from_German)
Prologue_and_Epilogue_(Translated_from_German)
Presentation_at_the_Austrian_Consulate_General_New_York

 


The End of Complacency. 7 Views on the Future of Austria.

Christian Brandstätter Verlag. Vienna 2014.

Hardcover. ISBN 978-3-85033-852-3 (19,90 Euro) 

E-book. ISBN 9783850336529 (15,99 Euro)

Short Info
Presentation_at_the_Austrian_Consulate_General_New_York

 


Das Ende der Bequemlichkeit. 7 Thesen zur Zukunft Österreichs

Christian Brandstätter Verlag.Wien 2013.

ISBN 978-3-85033-753-3 (19,90 Euro)

E-Book. ISBN 9783850336529 (15,99 Euro)

 

 

 

Verlagsinfo
Presse_08_bis_09_2013
Presse_10_bis_11_2013
Presse_ab_12_2013
Kommentar_von_ZHU_Xiaoping

 


Das Ende der Bequemlichkeit. 7 Thesen zur Zukunft Österreichs. Chinesische Ausgabe

Die chinesische Ausgabe wurde am 19. März 2015 von H. Androsch in Shanghai präsentiert. 
Einladung_Buchpraesentation
Presse
Kommentar_von_ZHU_Xiaoping

 


Zukunftsstarkes Pensionsmodell für Österreich

- 09.2014 und 11.2013. Bereits 1980 hat der damalige Finanzminister H. Androsch Pensionsreform eingefordert. Leider umsonst. 

- 18.12.2012. Brief von BM a.D. Karl Blecha. ÖGB wollte weder vor noch nach Nationalratswahl 1983 eine Pensionsreformdiskussion

-19.10.2012 und 12.11.2012. H. Androsch, B. Marin. Wider die Reformblockierer. Offene Briefe plus Medienberichte

- 24.09.2012. Öffentlicher Aufruf aus Wissenschaft und Wirtschaft für Pensionsreform plus Medienberichte

- 1980. Vorstoß von Finanzminister H. Androsch abgeschmettert

(Gastkommentar von W. Freisleben in "Die Presse", 01.07.2000. Briefwechsel H. Androsch mit Bundeskanzler Kreisky und Sozialminister Weissenberg, 05. und 06.1980) 

09.2014_und_11.2013
18.12.2012
19.10.2012 und 12.11.2012
24.09.2012
1980

 


Die Schuldenpolitik der Kreisky-Jahre und danach

Interview_mit_H.Androsch.ORF.1.OE1.27.02.2010.Transkript
Österreichische_Wirtschaftsdaten_seit_1970
Budgetdefizite von Androsch bis Pröll
Entwicklung Staatsschulden Oesterreich 1950-2014
Presse

 


Androsch. Woher der Familienname kommt und was er bedeutet.

pdf Datei (0,14 MB)

 





Zum Lesen von zur Verfügung stehenden pdf-files wird der Adobe Acrobat Reader benötigt:
Adobe Acrobat Reader


News

BK Kern gibt H. Androsch Recht, der meint, dass sich die Regierung die Art und Weise, wie einzelne Interessengruppen bei der Bildungsreform blockieren, nicht bieten lassen kann.

Oberösterreichische Nachrichten, 21.06.2017

 

Start-ups. H. Androsch setzt sich für ein grundsätzlich besseres Umfeld für Gründungen ein.

Kurier, 16.06.2017

 

Gesundes Wachstum. H. Androsch setzt mit seinen VIVAMAYR-Gesundheitshotels Millionen auf das steigende Gesundheitsbewusstsein

Kronen Zeitung, 14.06.2017

 

Kampf um Talente. Gastkommentar

Wirtschaftsnachrichten, 6/2017

 

Michael Ludwig erinnert an das Wirtschaftsprogramm 1968 unter B. Kreisky und H. Androsch. Dieses nannte sich "Leistung-Aufstieg-Sicherheit".

Profil, 12.06.2017

 

Bildungsreform. H. Androsch spricht Klartext. Interview

Österreich, 11.06.2017

 

Österreichs Leistungsfähigkeit. "Die betriebliche Forschung ist durch die Erhöhung der Forschungsprämie sehr komfortabel ausgestattet, aber das Regierungsziel, bis 2020 zu den Innovation Leadern zu zählen, geht sich nicht aus", so H. Androsch.

medianet, 09.06.2017

 

Festakt zum 50jährigen Bestandsjubiläum der Österreichischen Rettungshundebrigade Landesgruppe Steiermark. H. Androsch war einer der Ehrengäste

Alpenpost, 12/2017

 

Sorgen um wissenschaftliche Leistungsfähigkeit nach der Wahl. Forschungsrat stellt 7 Fragen an die wahlwerbenden Parteien.

 

Regierungsziel, bis 2020 Innovationsführer in Europa zu sein, wird weit verfehlt. H. Androsch: "Wir werden nicht an der Spitze sein, sondern eher ins Mittelfeld zurückfallen."

Kurier, 02.06.2017

 

"Leidensdruck nicht groß genug". H. Androsch kritisiert mangelnden Reformwillen

Die Presse, 01.06.2017

 

Wirtschaftspolitik fehlt der Weitblick. H. Androsch sieht Österreichs Position in Gefahr.

Salzburger Nachrichten, 01.06.2017

 

H. Androsch vermisst in der Politik konkrete Aussagen und sieht keine Regierungskonstellation, die den Reformstau in Österreich auflösen könnte.

Wiener Zeitung, 01.06.2017

 

Exzesse und Schieflage. Kommentar

Vorarlberger Nachrichten, 27.05.2017

 

Kanzler Ch. Kern im Interview: "Ich verweise oft auf B. Kreisky und H. Androsch, Leistung, Aufstieg, Sicherheit war ihr Motto."

Kurier, 21.05.2017

 

Herbst-Wahl. H. Androsch: "Ich habe noch kein zukunftsorientiertes konsistentes Programm, bei dem Wirtschafts- und Sozialpolitik verbunden werden, gesehen."

Wiener Zeitung, 20.05.2017

 

Ökonomischer Nationalismus ist Selbstbeschädigung. Kommentar

Trend, 20/2017

 

Eine Lebensfreundschaft. Persönlicher Nachruf von H. Androsch auf Beppo Mauhart

Wiener Zeitung, 16.05.2017

 

Buchpräsentation "Stillstand" von J. Urschitz. Diskussion über "akute Austrosklerose" unter anderem mit H. Androsch

11.05.2017, Haus der Industrie, Wien

 

Biotech-Firma Apeiron landet Welterfolg. H. Androsch unter den Aktionären

Die PResse, 11.05.2017

 

H. Androsch fordert Engagement für ein starkes Europa: "Nationalismus hat schon einmal zu Desaster und Inferno geführt"

Oberösterreichische Nachrichten, 10.05.2017

 

H. Androsch steht dem Austrian Institute of Technology bereits zehn Jahre vor und hat noch vieles vor.

Trend, 18/2017

 

Pressekonferenz mit H. Androsch, J. Moser, A. Salcher: Schul-Reformer zerlegen Schul-Reform

Der Standard, 04.05.2017

Die Presse, 04.05.2017

Kurier, 04.05.2017

Wiener Zeitung, 04.05.2017

Kleine Zeitung, 04.05.2017

Kronen Zeitung, 04.05.2017

Salzburger Nachrichten, 04.05.2017

Tiroler Tageszeitung, 04.05.2017

Österreich, 04.05.2017

Heute - Aktuell in den Tag, 04.05.2017 

 

H. Androsch über das Koalitionsdilemma, fehlende Konzepte und Rot-Blau: "Das kann man sich nicht bieten lassen." Interview

Oberösterreichische Nachrichten, 03.05.2017

 

Schon lange nicht mehr war der 1.-Mai Aufmarsch am Wiener Rathausplatz so gut besucht. Auch H. Androsch wurde gesichtet

Kleine Zeitung, 02.05.2017

 

1. Mai-Feier. Warum H. Androsch hoffnungsvoll für die Partei und besorgt zugleich ist

Kurier, 30.04.2017

 

Das AIT will mit neuen Partnern weiter wachsen. Schlucken wolle man diese aber nicht, betont H. Androsch.

Die Presse, 29.04.2017

 

Buchtipp von H. Androsch: Hans-Peter Siebenhaar. Österreich. Die zerrissene Republik

trend. Premium, 17/2017

 

Burgtheater. Präsentation des Programms der nächsten Saison. H. Androsch unter den Gästen

Kronen Zeitung, 28.04.2017

 

Exorbitantes Privileg. Kommentar

Vorarlberger Nachrichten, 22.04.2017

 

H. Androsch und J. Moser rechnen in ihrem Buch "Einspruch" mit der Reformunwilligkeit der Regierung ab: "Österreich fährt bald gegen die Wand". Interview

Agrar Post, 1-3/2017