English  |  Kontakt  |  Impressum  |  


Vorträge / Artikel / Bücher

Kritische Anmerkungen zur österreichischen Bildungspolitik

H. Androsch. Kritische Anmerkungen zur österreichischen Bildungspolitik. In: Conturen der Zeit. 2014, S. 78-86
Inhaltsverzeichnis_und_Vorwort
Beitrag_von_H.Androsch

 


H. Androsch. China will nach oben. Warum eigentlich nicht

ACBA Austrian Chinese Business Association. Jahresbericht 2013
Beitrag_von_H.Androsch

 


Vorwort

Hannes Androsch. Vorwort. In: Jörg Zeyringer. Wie Geld wirkt. Faszination Geld - wie es uns motiviert und antreibt. BusinessVillage GmbH. Göttingen. 2014.
Inhaltsverzeichnis
H.Androsch_Vorwort

 


Die Nagelprobe für die "KoalitionNeu" ist das Budget

Hannes Androsch. Die Nagelprobe für die "KoalitionNeu" ist das Budget. In: Andreas Khol/Günther Ofner/Stefan Karner/Dietmar Halper (Hg.). Österreichisches Jahrbuch für Politik 2013. Böhlau Verlag.Wien.Köln.Weimar.2014. Eine Publikation der Politischen Akademie.S.147-161.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Beitrag_H.Androsch
Presse

 


Der beste Rat, den ich je bekam: Bleiben Sie unabhängig.

Hannes Androsch. Bleiben Sie unabhängig. In: Frank Arnold. Der beste Rat, den ich je bekam. Carl Hanser Verlag. München 2014 (ISBN 978-3-446-43872-9). S 18-21
Inhaltsverzeichnis und Vorwort
H. Androsch. Bleiben Sie unabhängig

 


Das Ende der Bequemlichkeit. 7 Thesen zur Zukunft Österreichs

Christian Brandstätter Verlag.Wien 2013. ISBN 978-3-85033-753-3

Auch als E-Book erhältlich. ISBN 9783850336529

 

 

 

Verlagsinfo
Presse_08_bis_09_2013
Presse_10_bis_11_2013
Presse_ab_12_2013

 


The End of Complacency. 7 Views on the Future of Austria.

Christian Brandstätter Verlag. Vienna 2013. Available as e-book. ISBN 9783850336529

Short Info

 


H. Androsch. J. Gadner: Die Zukunft Österreichs in der Welt von morgen

Rat für Forschung und Technologieentwicklung. Österreich 2050. FIT für die Zukunft. Holzhausen Verlag. Wien 2013. ISBN: 978-3-902868-92-3

Buchpräsentation: 22.08.2013 beim Forum Alpbach im Rahmen der "Alpbacher Technologiegespräche" zum Schwerpunktthema "Die Zukunft der Innovation"

Inhaltsverzeichnis.Vorwort
H.Androsch.J.Gadner.Die_Zukunft_Österreichs_in_der_Welt_von_morgen
Presse. Oesterreich 2050
Presse. Alpbacher Technologiegespräche.22.bis 24.08.2013

 


H. Androsch. J. Gadner. Austrias Future in the World of Tomorrow

Austrian Council for Research and Technology Development (Ed.). FIT for the future. Holzhausen. Vienna 2013 (special issue. ISBN 978-3-902868-62-6)
Short_Info
Contents
Austrias Future in the World of Tomorrow

 


Mehr Sprachen, mehr Chancen.

Hannes Androsch. Renate Osterode. Mehr Sprachen, mehr Chancen. Von der Notwendigkeit und Selbstverständlichkeit des Erlernens von Sprachen. In: Georg Gombos (Hg.). Mehrsprachigkeit grenzüberschreitend. Modelle, Konzepte, Erfahrungen. Drava Verlag/Zalozba Drava. Klagenfurt, Wien/ Celovec-Dunaj 2013. ISBN 978-3-85435-703-2
Inhaltsverzeichnis.Autoren.Einleitung
H.Androsch.R.Osterode.Mehr_Sprachen,mehr_Chancen
Presse

 


Ausrichtung der österreichischen Sicherheitspolitik für das 21. Jahrhundert

J. Frank. W. Matyas. Hg. Strategie und Sicherheit 2013. Chancen und Grenzen europäischer militärischer Integration. Böhlau Verlag. Wien. Köln. Weimar 2013. ISBN 978-3-205-79467-7
Inhalts-und Autorenverzeichnis
Beitrag_H.Androsch

 


H. Androsch. Plädoyer für eine österreichische Energiewende. Buchbeitrag

Martin Graf. Patrick Horvath. Wolfgang Ruttenstorfer (Hg.). Powerlines. Energiepolitische Entwicklungslinien Europas. new academic press. Wien 2013. ISBN 978-3-7003-1862-0

 

Inhalts- und Autorenverzeichnis
Vorwort der Herausgeber
Buchbeitrag_H.Androsch
Presse

 


Zukunftsstarkes Pensionsmodell für Österreich

- 11.2013. Bereits 1980 hat der damalige Finanzminister H. Androsch Pensionsreform eingefordert. Leider umsonst. 

- 18.12.2012. Brief von BM a.D. Karl Blecha. ÖGB wollte weder vor noch nach Nationalratswahl 1983 eine Pensionsreformdiskussion

-19.10.2012 und 12.11.2012. H. Androsch, B. Marin. Wider die Reformblockierer. Offene Briefe plus Medienberichte

- 24.09.2012. Öffentlicher Aufruf aus Wissenschaft und Wirtschaft für Pensionsreform plus Medienberichte

- 1980. Vorstoß von Finanzminister H. Androsch abgeschmettert

(Gastkommentar von W. Freisleben in "Die Presse", 01.07.2000. Briefwechsel H. Androsch mit Bundeskanzler Kreisky und Sozialminister Weissenberg, 05. und 06.1980) 

11.2013
18.12.2012
19.10.2012 und 12.11.2012
24.09.2012
1980

 


Österreich. Geschichte, Gegenwart, Zukunft.

H. Androsch (Hg.) Österreich. Geschichte, Gegenwart, Zukunft. Christian Brandstätter Verlag Wien 2010. 592 Seiten. Bestellmöglichkeit zum Preis von 49,90 Euro www.krone.at/buchshop

Inhaltsverzeichnis
Prolog.Conditio_Austriae
Epilog.Quo_vadis_Austria?
Buchpräsentation_18.10.2010_Wien
Presse_Rezensionen

 


Die Schuldenpolitik der Kreisky-Jahre. Interview

ORF. Ö1. Diagonal, 27.02.2010
Transkript
Österreichische_Wirtschaftsdaten_seit_1970
Budgetdefizite von Androsch bis Pröll
Entwicklung Staatsschulden Oesterreich 1950-2010 und 2015
Presse

 


Androsch. Woher der Familienname kommt und was er bedeutet.

pdf Datei (0,14 MB)

 





Zum Lesen von zur Verfügung stehenden pdf-files wird der Adobe Acrobat Reader benötigt:
Adobe Acrobat Reader


Terminvorschau

Alpbacher Technologiegespräche 2014

21.-23. August 2014

 



News

Erni Mangold, Schauspielerin: " Androschs Bildungsvolksbegehren habe ich toll gefunden. Es ist grausam, dass da nichts passiert."

Profil, 21.07.2014

 

Was Bildung braucht. H. Androsch: Ganztägige Vorschule. Praxisbezug in der Lehrerausbildung. Zugangsregeln und Studiengebühren.

Die Presse, 18.07.2014

 

Mehltauschicht der Verhinderung. Was tun? Bericht über Round Table Gespräch im Bildungsministerium u.a. mit BM G. Heinisch-Hosek und H. Androsch

Public. Das österreichische Gemeindemagazin, 7-8/2014

 

H. Androsch ruft 2015 zum Bildungsjahr aus: "Jeder hat ein Recht auf Bildung"

Wirtschaftsnachrichten, 7-8/2014

 

H. Androsch startet neuen Anlauf für die Bildung und wird Bildungsvolksbegehren reaktivieren. Für die Regierung fallen ihm nur harte Worte ein.

Salzburger Nachrichten, 14.07.2014

 

In den 70er Jahren boxte Finanzminister H. Androsch Hartwährungspolitik durch. Die Entscheidung gab dem Land Kraft und wirkt bis heute. Kommentar von Claus J. Raidl

Format, 11.07.2014

 

Rot-Blau: Keine Alternative. H. Androsch zeigt auf, warum keine rot-blauen "Schnittmengen" erkennbar sind

News, 10.07.2014

 

Streng vertraulich... Was H. Androsch als Landesverteidigungsrat darüber wissen musste

Die Presse, 10.07.2014

 

H. Androsch: "Österreich leidet unter Veränderungsaversion"

NÖ Wirtschaftspressedienst, 1285/2014

 

H. Androsch: Rot-Blau nur bei Ja zu EU und Euro

Die Presse, 05.07.2014, S. 5

 

Konjunktur nimmt europaweit langsam Fahrt auf, Österreich aber droht wirtschaftlicher Absturz.Der prägnanteste Befund kommt von H. Androsch: Es herrsche "schreiende Stille", sagte er zur "Presse". Kommentar von J. Urschitz

Die Presse, 04.07.2014

 

In Altaussee ist eine neue Zufahrt vom Pötschenpass zum Loser geplant. H. Androsch ist starker Motor für dieses Projekt.

Kleine Zeitung Ennstal, 03.07.2014

 

Ch. Leitl und H. Androsch fordern: "Wir brauchen einen Zukunfts-Pakt!"

Kronen Zeitung, 28.06.2014

 

H. Androsch nennt viele Punkte, die am Standort Österreich zu kritisieren sind: "Zukunftsorientiert sieht anders aus."

Wirtschaftsblatt, 27.06.2014

 

Dachgleiche für das Gesundheitshotel VIVA SALIS in Altaussee. H. Androsch: "Wir errichten hier in Altaussee ein Zentrum der Ruhe."

Kleine Zeitung Ennstal, 26.06.2014

 

Hypo + Pleite = Androsch + Nostalgie

News, 26/2014

 

Ein unbequemer Gast: H. Androsch im Liberalen Klub. Er sieht vor allem im Bildungsbereich Handlungsbedarf

Wiener Zeitung, 20.06.2014

 

RFTE fordert Reformen im Bildungsbereich und mehr Geld für Forschung und Innovation

Wirtschaftsnachrichten, 6/2014

 

Dr. Günter Geyer, Wiener Städtische, auf die Frage, was ihn richtig wütend mache. "Unser Bildungssystem. Deshalb habe ich auch das Bildungsvolksbegehren von H. Androsch sehr bewusst unterschrieben."

Format, 20.06.2014

 

H. Androsch, Initiator des Bildungsvolksbegehrens, fordert: "2015 soll Jahr der Bildungsreform werden."

Der Standard, 18.06.2014

Oberösterreischische Nachrichten, 18.06.2014

Salzburger Nachrichten, 18.06.2014

Ö1 Morgenjournal, 18.06.2014 (Transkript)

 

H. Androsch zu Hypo: Gläubiger - Rasur "größter Schaden für Reputation"

Kurier, 14.06.2014

 

Wie man Länder in den Abgrund führt. H. Androsch erklärte sinngemäß: Paradoxerweise stehen wir noch gut da, aber nicht mehr lange.

Die Presse, 14.06.2014