English  |  Kontakt  |  Impressum  |  


Vorträge / Artikel / Bücher

H. Androsch. Niemals aufgeben. Lebensbilanz und Ausblick

ecowin. Wals bei Salzburg 2015

ISBN: 978-3-7110-0068-2 (24,95 Euro)

E-ISBN: 978-3-7110-5125-7 (18,99 Euro)

Verlagsinfo_und_Presseaussendung
Buchpremiere_(weitere_Praesentationen_siehe_Vortraege)
Presse_bis_09.2015
Presse_ab_10.2015

 


Die Gestaltung der Zukunft

H. Androsch. J. Gadner. Die Gestaltung der Zukunft. In: Rat für Forschung und Technologieentwicklung (Hg.). Die Gestaltung der Zukunft. Wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Dimensionen von Innovation. Echomedia. Wien 2015. ISBN: 978-3-902900-93-7. S. 8-41

Inhalt_Autoren
H.Androsch.J.Gadner.Die_Gestaltung_der_Zukunft
Einladung_Buchpraesentation
Presse

 


Österreich - Wohin soll das Land gehen?

H. Androsch. J. Taus (Hg.) Österreich - Wohin soll das Land gehen? Überlegungen zur wirtschaftlichen Zukunft des Landes. nwV. Wien 2015. ISBN: 978-3-7083-1034-2

Verlagsinfo
Vorwort_Inhaltsverzeichnis
H.Androsch.Solide_Staatsfinanzen
Presse_bis_05.2015
Presse_ab_06.2015

 


1814. 1914. 2014. 14 Ereignisse, die die Welt verändert haben

Hannes Androsch. Manfred Matzka. Bernhard Ecker (Hg.) 1814. 1914. 2014. 14 Ereignisse, die die Welt verändert haben. Brandstätter. Wien 2014

ISBN 978-3-85033-807-3 (34,90 Euro)

E-Book. ISBN 978-3-85033-854-7 (24,90 Euro)

Verlagsinfo.Inhaltsverzeichnis.Autorenverzeichnis
H.Androsch.Prolog_und_Epilog
Buchpremiere_(weitere_Praesentationen_siehe_Vortraege)
Presse_bis_Oktober_2014
Presse_ab_November_2014

 


1814. 1914. 2014. 14 Events That changed the World

Contents_(Translated_from_German)
Prologue_and_Epilogue_(Translated_from_German)
Presentation_at_the_Austrian_Consulate_General_New_York

 


The End of Complacency. 7 Views on the Future of Austria.

Christian Brandstätter Verlag. Vienna 2014.

Hardcover. ISBN 978-3-85033-852-3 (19,90 Euro) 

E-book. ISBN 9783850336529 (15,99 Euro)

Short Info
Presentation_at_the_Austrian_Consulate_General_New_York

 


Das Ende der Bequemlichkeit. 7 Thesen zur Zukunft Österreichs

Christian Brandstätter Verlag.Wien 2013.

ISBN 978-3-85033-753-3 (19,90 Euro)

E-Book. ISBN 9783850336529 (15,99 Euro)

 

 

 

Verlagsinfo
Presse_08_bis_09_2013
Presse_10_bis_11_2013
Presse_ab_12_2013
Kommentar_von_ZHU_Xiaoping

 


Das Ende der Bequemlichkeit. 7 Thesen zur Zukunft Österreichs. Chinesische Ausgabe

Die chinesische Ausgabe wurde am 19. März 2015 von H. Androsch in Shanghai präsentiert. 
Einladung_Buchpraesentation
Presse
Kommentar_von_ZHU_Xiaoping

 


Zukunftsstarkes Pensionsmodell für Österreich

- 09.2014 und 11.2013. Bereits 1980 hat der damalige Finanzminister H. Androsch Pensionsreform eingefordert. Leider umsonst. 

- 18.12.2012. Brief von BM a.D. Karl Blecha. ÖGB wollte weder vor noch nach Nationalratswahl 1983 eine Pensionsreformdiskussion

-19.10.2012 und 12.11.2012. H. Androsch, B. Marin. Wider die Reformblockierer. Offene Briefe plus Medienberichte

- 24.09.2012. Öffentlicher Aufruf aus Wissenschaft und Wirtschaft für Pensionsreform plus Medienberichte

- 1980. Vorstoß von Finanzminister H. Androsch abgeschmettert

(Gastkommentar von W. Freisleben in "Die Presse", 01.07.2000. Briefwechsel H. Androsch mit Bundeskanzler Kreisky und Sozialminister Weissenberg, 05. und 06.1980) 

09.2014_und_11.2013
18.12.2012
19.10.2012 und 12.11.2012
24.09.2012
1980

 


Die Schuldenpolitik der Kreisky-Jahre und danach

Interview_mit_H.Androsch.ORF.1.OE1.27.02.2010.Transkript
Österreichische_Wirtschaftsdaten_seit_1970
Budgetdefizite von Androsch bis Pröll
Entwicklung Staatsschulden Oesterreich 1950-2014
Presse

 


Androsch. Woher der Familienname kommt und was er bedeutet.

pdf Datei (0,14 MB)

 





Zum Lesen von zur Verfügung stehenden pdf-files wird der Adobe Acrobat Reader benötigt:
Adobe Acrobat Reader


News

Ohne Know-how geht gar nichts. H. Androsch fordert nun mehr Geld für Forschung

Österreich, 31.01.2016

 

Die Kronen Zeitung hat eine Initiative von Ch. Leitl und H. Androsch aufgegriffen: Gemmas an!

Senden Sie der Krone Ihre Vorschläge und Ideen, damit die Konjunktur rasch anspringt!

Kronen Zeitung, 30.01.2016 

 

Die Feuerwehr im Wandel. Gastkommentar

Der Altausseer Florian (Jahresbericht der FF Altaussee, erschienen im Jänner 2016)

 

H. Androsch zum Flüchtlingsthema. Interview

Radio Grün Weiß, 28.01.2016

 

Dubito ergo sum. Comvivo tv im Gespräch mit H. Androsch

Aufzeichnung: 15.01.2016

 

H. Androsch fordert zwei Milliarden zusätzliche Mittel für Universitäten als Vorgabe für Finanzrahmen 2017 bis 2020

Wiener Zeitung, 20.01.2016

 

Vertrauen der Bevölkerung in Wirtschaftsführer: H. Androsch auf Platz 2

Oberösterreichische Nachrichten, 20.01.2016

 

Es braucht eine Politik 4.0. Kommentar

Trend, 1a/2016

 

Die Kaderschmiede - 175 Jahre Montanuniversität Leoben

ORF 2, Österreich-Bild, 17.01.2016

 

Zuversicht - dennoch! Österreich braucht eine Agenda 2025. Kommentar

Vorarlberger Nachrichten, 16.01.2016

 

James Bond, Hannes Androsch und F.X. Mayr. Interview mit Andrea Schupfer, Hoteldirektorin Vivamayr Altaussee

Wirtschaftsblatt, 14.01.2016

 

SPÖ hatte u.a. mit H. Androsch wirtschaftliche Kompetenz. Diese fehlt, ein großer Fehler. Leitartikel von R. Göweil

Wiener Zeitung, 14.01.2016

 

Buchpräsentation von H. Androsch im Literaturmuseum Altaussee. Er nahm auch auf aktuelle Themen Bezug.

Alpenpost, 01/2016

 

Mayr, Androsch, Altaussee. Empfehlung für eine F.X Mayr Kur im Gesundheitshotel VIVA Altaussee

Profil, 11.01.2016

 

Das von der OMV geplante Tauschgeschäft mit der russischen Gazprom stößt bei Wirtschaftsvertretern wie H. Androsch auf heftige Kritik

Die Presse, 29.12.2015

 

Die Wirtschaft wieder zum Laufen bringen - und von H. Androsch lernen

Couleur, 04/2015

 

Seinerzeit und Morgen. Statement von H. Androsch

a3 Eco Das Unternehmermagazin, 12/2015

 

Die vielen Ursachen für Österreichs Standortsorge. H. Androsch: "Nur mit Wissen könne Österreich den Wettbewerb bestehen, nicht mit billigen Arbeitskräften."

Wiener Zeitung, 24.12.2015

 

"Die Blechdose wird immer nur ein kleines Stück weitergekickt." H. Androsch über Österreich, Probleme der Zeit und seine persönlichen Erfahrungen. Interview

GrazIN, 1/2015

 

Adventzeit und Herbergssuche. Kommentar

Vorarlberger Nachrichten, 19.12.2015

 

Warum der Euro noch lange nicht tot ist und die Hartwährungspolitik von Finanzminister H. Androsch wichtig war.

Wiener Zeitung, 18.12.2015

 

It is the future, stupid! Kommentar

"Industrie 4.0" und bald "Industrie 5.0" wird alle Lebensbereiche erfassen, unsere Arbeitswelt verändern und diese bei steigender Beschäftigung erneut verbessern.

Format, 17.12.2015

 

H. Androsch zum Flüchtlingsthema

Extradienst, 11-12/2015

 

H. Androsch und Ch. Leitl starten Standort-Offensive für Österreich. Plattform sammelt Zukunfts-Ideen

Kronen Zeitung, 08.12.2015

 

"Wir waren hilfsbereiter als heute". H. Androsch zog im Salon der Kleinen Zeitung Bilanz.

Für die Regierung hagelte es Kritik, Steuer- und Bildungsreform verdienten diesen Namen nicht.

Kleine Zeitung, 04.12.2015 

 

Bildungsreform: Letztes Wort ist nicht gesprochen. Kommentar

Vorarlberger Nachrichten, 21.11.2015

 

H. Androsch: "Der Fluch der bösen Taten." Interview zur UniCredit und des Banken- und Finanzplatzes Österreich

Profil, 16.11.2015

 

H. Androsch erzählt in der Radio-Sendung "Linzer Torte" über sein Leben

ORF, Radio Oberösterreich, 15.11.2015

 

Ein Solitär unter den Weltpolitikern. Nachruf auf Helmut Schmidt

Format, 13.11.2015

 

Standort Österreich. H. Androsch: "Seit 2007 fällt Österreich in der internationalen Wettbewerbsfähigkeit kontinuierlich zurück."

Business + Logistic, 10 A / 2015

 

Niemals aufgeben, sagt H. Androsch. Interview

RADIO50PLUS (105,00 MHz in Linz), 11.11.215

 

H. Androsch setzt wenig Hoffnung in die Bildungsreform: "Großer Test für die Bundesregierung" Interview

Vorarlberger Nachrichten, 10.11.2015

 

Bildungsreform. Beim Schüler kommt zu wenig an. H. Androsch: In der Schulverwaltung könnten bis zu 800 Mio. Euro jährlich eingespart werden

Kurier, 09.11.2015

 

Hypo-Affäre: FIMBAG-Aufsichtsratschef H. Androsch wehrt sich gegen Rechnungshof-Vorwürfe. Stellungnahme des RH

Wiener Zeitung, 06.11.2015

Wiener Zeitung, 07.11.2015